Atemtherapie

Zu einer fundierten Atemtherapie gehören mehrere Gesichtspunkte

Der Patient ( das Kind, die Eltern) erlernen verschiedenste Atemtechniken. Sie dienen sowohl der Atemerleichterung, als auch der Mobilisation des Schleimes und der Verbesserung der Hustentechnik (besonders beim lästigen Reizhusten).
Bestimmte Lagerungen können sowohl Erleichterung, als auch Schleimtransport positiv beeinflussen und problemlos angewandt werden.

Was Puste- und Blubberspiele bei den Kleinen sind, sind Ausatemtechniken bei den Erwachsenen, die unkompliziert erlernt werden können.

Sowohl im akuten Zustand (Lungenentzündungen, Bronchitiden), als auch besonders im chronischen Krankheitsverlauf kommt die Atemtherapie unter verschiedenen Aspekten zur Anwendung.

Anleitung und Begleitung der Anwendung verschiedenster Inhalationsgeräten und – präparaten.