Neurophysiologische Behandlung

Neurophysiologische Behandlungen in der Kinderheilkunde (nach Bobath oder Vojta)

Oftmals finden Eltern diese Verordnungsangabe auf dem Behandlungsrezept Ihres Kindes. Dahinter verbirgt sich eine spezielle Art der Therapie, die nur dafür ausgebildete Therapeuten anwenden dürfen.

In der Bobath Therapie werden noch nicht vorhandene Bewegungsmuster dem Kind angeboten bzw. spielerisch „ entlockt“, um diese für die weitere Entwicklung notwendigen Bewegungsabläufe in die Steuerzentren des Gehirns sozusagen einzuprogrammieren.

In der Vojta-Therapie werden in bestimmten Ausgangsstellungen reflexartig ganze Muskelgruppen angesprochen und trainiert, um auch hier dem Kind weitere Entwicklungsschritte zu erleichtern bzw. zu ermöglichen.

Die Vojta-Therapie kommt auch besonders bei Säuglingen und Kindern mit orthopädischen Fehlstellungen von Gelenken oder der Wirbelsäule erfolgreich zur Anwendung.